Projektgruppe BioCat

Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

Die Projektgruppe BioCat entwickelt »Katalytische Verfahren für eine nachhaltige Rohstoff- und Energieversorgung auf der Basis nachwachsender Rohstoffe«. Dabei stehen die Entwicklung neuer chemischer und Biokatalysatoren und deren Anwendung in technischen Verfahren im Fokus. Ausgehend von Substraten wie Biomasse, CO2 sowie Reststoff- oder Abfallströmen, wird das komplette Spektrum der Katalyse betrachtet, zusammengesetzt aus homogener und heterogener chemischer Katalyse, enzymatischer und Ganzzellkatalyse sowie insbesondere Kombinationen daraus, um aus den genannten Substraten neue Produkte herzustellen.

Das Fraunhofer IGB entwickelt und optimiert Verfahren und Produkte für die Geschäftsfelder Medizin, Pharmazie, Chemie, Umwelt und Energie. Die Forscher arbeiten in den Kompetenzfeldern Grenzflächentechnologie und Materialwissenschaft, Molekulare Biotechnologie, Physikalische Prozesstechnik, Umweltbiotechnologie und Bioverfahrenstechnik sowie Zellsysteme. Im Jahr 2013 umfasste der Betriebshaushalt ein Volumen von 19,5 Mio €. Am 31. Dezember 2013 waren am Fraunhofer IGB 315 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.

Projektgruppe BioCat

Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

Schulgasse 11a
94315 Straubing